75 Jahre GDB

GDB feiert Jubiläum unter dem Motto "75 Jahre Erfahrung - Kompetenz für die Zukunft"

Bonn/Essen, 23.04.2012 | Für die deutschen Mineralbrunnen ist sie eine feste Größe: Die Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) ist zentrale Einkaufsorganisation der Branche, sie steuert die Mehrwegsysteme aus Glas und PET und sie ist Dienstleister bei Technik und Know-how. Jetzt feiert die GDB ihren 75. Geburtstag.

Als am 12. Februar 1937 zwölf Mineralbrunnen aus dem Rheinland eine Vertriebsgenossenschaft in Köln gründeten, ging es zunächst darum, ein gemeinschaftliches Produkt in einem immer stärker umkämpften Markt zu positionieren. Erst nach dem 2. Weltkrieg wandelten die Mineralbrunnen die GDB zu einer Einkaufsgenossenschaft um. Im folgenden Wirtschaftswunder der 50er- und 60er-Jahre ging das Wachstum der Brunnenbranche und ihrer Genossenschaft Hand in Hand. Die GDB erweiterte ihre Produktpalette und startete Serviceleistungen im Emballagenbereich.

Die Perlenflasche: Starke Marke für Brunnen und Verbraucher

In den 50er-Jahren startete die GDB erste Initiativen für gemeinsame Poolflaschen und -kästen. Der Durchbruch zu einem bundesweiten Mehrwegsystem gelang mit der Einführung der Perlenflasche zur Jahreswende 1969/70. Zugleich markiert die Einführung der hellen Glasflasche mit den 230 Perlen – daher der Name Perlenflasche – den Beginn eines lang anhaltenden Wachstums des Mineralwasserkonsums in Deutschland: Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch stieg von 12 Litern im Jahr 1969 auf rund 134 Liter im vergangenen Jahr. Zudem wird die Perlenflasche heute von 98% der Verbraucher mit Mineralwasser in Verbindung gebracht. Sie ist damit zu einer eigenen Marke geworden. Rund fünf Milliarden Mehrwegflaschen mit dem GDB-Logo sind seit 1969 auf den Markt gekommen.

Unterstützung im Hintergrund

Dass die Verbraucher mit der Flasche in erster Linie das Produkt Mineralwasser verbinden und an die Marken der Mineralbrunnen denken, aber nur in seltenen Fällen die Organisation dahinter kennen, gilt bei der GDB als Grundlage des Erfolges: „Als Organisation der Branche stehen die Mineralbrunnen und ihre Produkte im Mittelpunkt. Die GDB hat die Bühne zu bereiten und gegebenenfalls für das richtige Licht zu sorgen. Und wir freuen uns, dass wir diese Rolle bereits seit 75 Jahren erfolgreich wahrnehmen“, erklärt Willi Lahrmann, Vorstandsvorsitzender der GDB.

Kontinuierliche Produktentwicklung

Heute versorgt die GDB als Ein- und Verkaufsgenossenschaft ihre rund 180 Mitgliedsbetriebe mit allem, was sie für ihr Tagesgeschäft benötigen – von der Anlagenkomponente bis hin zum Flaschenverschluss. Darüber hinaus steuert sie das größte Getränkemehrwegsystem Europas mit aktuell rund einer Milliarde Flaschen im Umlauf. Ihre Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt und gehen mit der Zeit. Heute gibt es Mehrwegflaschen aus Glas und PET in verschiedenen Größen für jeden Konsumanlass. Zuletzt führte die GDB im vergangenen Jahr einen neuen Kasten für die Perlenflasche aus Glas ein. Er wird dem bewährten braunen Kunststoffkasten künftig zur Seite stehen, um die Produkte der Mineralbrunnen bestens in Szene zu setzen.

Nachhaltige Verbindung von Ökologie und Ökonomie

Im Rückblick zeigt sich, dass die GDB mit dem bundesweiten Mehrwegsystem Vorreiter in Sachen Ökologie ist. Mit der Einführung von Perlenflasche und Kasten wurde vor etwas mehr als 40 Jahren ein Verpackungssystem etabliert, das sowohl ökologisch, ökonomisch als auch sozial nachhaltig ist. „Bei der Einführung des bundesweiten Mehrwegsystems stand die ökonomische Effizienz im Mittelpunkt. Heute wissen wir, dass wir auf diese Weise als Branche besonders nachhaltig gewirtschaftet haben. Und das ist der Garant für die erfolgreiche Zukunft dieses Systems“, erklärt GDB-Vorstand Lahrmann.

Feierlichkeiten im April

Die GDB begeht ihren 75. Geburtstag mit einem Festakt im Rahmen des diesjährigen deutschen Brunnentages. Die zentrale Tagung der Branche findet in diesem Jahr vom 22. bis zum 24. April 2012 in Essen statt. Für interessierte Brancheninsider wie auch Verbraucher steht ab Mitte März eine Webseite unter www.75Jahre.gdb.de bereit, die über die wichtigsten Stationen der GDB informiert.