Glas- und PET-Mehrweg erneut mit Absatzplus

Marktdaten 2015 der GDB zum Mehrwegsystem

Bonn, 17. Februar 2016 | Die deutschen Mineralbrunnen haben im Jahr 2015 rund sechs Milliarden Flaschen Mineralwasser und Mineralwasser-Erfrischungsgetränke in GDB-Poolgebinden abgefüllt. Der Absatz wuchs im dritten Jahr in Folge. Gut ein Drittel des Gesamtabsatzes der deutschen Mineralbrunnen wird damit in Flaschen und Kästen der GDB gefüllt.

Mit rund 3,5 Milliarden Füllungen haben die 0,7 l / 0,75 l-Glasgebinde den Hauptanteil am Absatz in GDB-Gebinden. „Glas erlebt eine Renaissance“, kommentiert GDB-Vorstand Markus Wolff die Entwicklung. Er sieht die Nachfrage nach nachhaltigen und wertigen Produkten auch in Glas als Treiber für diesen Trend. Dies werde nicht zuletzt durch das Preisgefüge von Glasgebinden bestätigt. So sei das obere Preisband für 12 x 0,7 l / 0,75 l im vergangenen Jahr zweistellig gewachsen – so deutlich wie kein anderes Segment. „Im Markenbereich spielen weiterhin Mehrweggebinde die entscheidende Rolle“, so Wolff. „Sowohl die bewährten Gebinde in Glas und PET wie auch die neuen Entwicklungen im Mehrwegbereich der GDB sorgen hier für Impulse und Wachstum.“

Das Absatzplus bei Mineralwasser spiegelt sich auch im Umsatz der GDB wider: Mit über 140 Millionen Euro erzielte die GDB das beste Ergebnis seit sieben Jahren. Alleine im vergangenen Jahr tätigten die  Mineralbrunnen Investitionen in über 190 Millionen neue GDB-Flaschen und 2,4 Millionen Kästen. Bei dem anhaltenden Interesse der Verbraucher an umweltfreundlichen Verpackungen erwartet die GDB weiterhin eine stabile Nachfrage nach Mineralwasser und Erfrischungsgetränken in Mehrweg.

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen