GDB Mehrwegpools

Mehrweg

Fast jeder Deutsche hat auf einer Mineralwasserflasche schon einmal den Relief-Schriftzug „Leihflasche Deutscher Brunnen“ gesehen. Doch was bedeutet das eigentlich? Alle Flaschen, die diesen Schriftzug tragen, wurden von der GDB entwickelt und über rund 180 Mineralbrunnenunternehmen in Umlauf gebracht. Diese befüllen die Flaschen mit ihren Produkten und versehen sie mit ihren individuellen Etiketten. Zu jedem Flaschentyp bietet die GDB auch den passenden Kasten – zu erkennen am Schriftzug „Leihkasten Deutscher Brunnen“.

Poolflaschen

Das Prinzip einer sogenannten Poolflasche ist ganz einfach: Mehrere Unternehmen nutzen dieselben Flaschen zur Abfüllung ihrer Produkte. Das hat Vorteile für Mineralbrunnen und Verbraucher. Die Unternehmen müssen durch die Nutzung von Poolflaschen weniger Leergut sortieren, was eine enorme Kostenersparnis bedeutet. Die Verbraucher können Poolflaschen in praktisch jedem Super- oder Getränkemarkt zurückgeben – mit Ausnahme fast aller Discounter, die nur Einwegflaschen führen. Zudem sind Poolflaschen gut für die Umwelt. Sie werden in der Regel zum nächstgelegenen Abfüller zurückgebracht und neu befüllt. Das verkürzt Transportwege verringert so die CO2-Emissionen und entlastet die Straßen vom Schwerlast.

Individualflaschen

Das Gegenteil von Poolflaschen sind so genannte Individualflaschen, die nur von einem einzigen Unternehmen verwendet werden. Sie tragen häufig individuelle Reliefs oder Prägungen und machen daher eine Nutzung durch andere Unternehmen unmöglich. Im Mineralwassermarkt sind jedoch mehr als 90 Prozent aller Mehrwegflaschen Poolflaschen der GDB.

Steuerung der Mehrwegsysteme

Die GDB steuert das größte Mehrwegsystem Europas. Diese Steuerungsfunktion erfolgt durch das unternehmenseigene Poolmanagement. Sie sorgt zum Beispiel dafür, dass auch in absatzstarken Zeiten wie einem heißen Sommer immer genug Leergut zur Verfügung steht. Außerdem ist es Aufgabe der GDB dafür zu sorgen, dass Flaschen, die defekt sind oder ihre maximale Anzahl an Füllungen erreicht haben, aussortiert werden. Bei Glas-Mehrwegflaschen sind das bis zu 50, bei PET-Mehrwegflaschen bis zu 25 Füllungen.

Die wohl bekannteste Poolflasche ist die Perlenflasche aus Glas. Eine Umfrage aus dem Jahr 2015 hat gezeigt, dass 97 Prozent der Deutschen mit dem Anblick dieser Flasche Mineralwasser verbinden. Sie wurde 1969 eingeführt und ist zum Markenzeichen für Mineralwasser geworden – so wie eine Champagnerflasche das Zeichen für Champagner ist.

Mehrwegsystem

GDB - Mehrwegsystem

Perlenflasche

GDB - Perlenflasche

Geschichte

GDB - Geschichte Perlenflasche