GDB - Poolmanagement

Poolmanagement

Eine zentrale Dienstleistung der GDB für die Mineralbrunnen ist das Poolmanagement, denn die Mehrwegsysteme der deutschen Mineralbrunnen sind so genannte Poolsysteme. Das heißt, dass verschiedene Unternehmen in ganz Deutschland die gleichen Flaschen und Kästen verwenden. Das spart ihnen und den Handelspartnern Kosten und Sortieraufwand und ist zugleich gut für die Umwelt. Die GDB hat dabei die Rolle eines neutralen Treuhänders. Denn Eigentümer der Mehrwegpools sind die Mineralbrunnen selbst.

Europas größtes Mehrwegsystem

Die Aufgabe der GDB ist es, den reibungslosen Ablauf des Systems zu gewährleisten. In dieser Rolle ist sie ein „unbekannter Riese“: Die GDB steuert und kontrolliert Europas größtes Mehrwegsystem mit aktuell neun verschiedenen Flaschen und den dazugehörigen Kästen. GDB-Mehrwegflaschen aus Glas werden bis zu 50 mal und solche aus PET bis zu 25 mal wiederbefüllt. Daraus ergibt sich ein jährliches Volumen von rund 6 Milliarden Füllungen. Die GDB sorgt dafür, dass Qualität und Menge der umlaufenden Flaschen und Kästen immer den Bedürfnissen der Mineralbrunnen und ihrer Kunden entsprechen. Sie überwacht die Einhaltung der Regelwerke, die unter anderem eine gerechte Lastenteilung beim Qualitätsmanagement der Mehrwegsysteme vorsehen. 

Qualität...

Bei der qualitativen Steuerung der Mehrwegpools geht es darum, dass Flaschen und Kästen aussortiert werden, die das Ende ihrer Laufzeit erreicht haben oder defekt sind. Gleichzeitig werden dem System laufend neue Flaschen und Kästen zugeführt, um die Qualität gleichbleibend hoch zu halten. Hier geht es auch um den optischen Eindruck, den eine Mehrwegflasche und der zugehörige Kasten beim Verbraucher hinterlassen. Gleichzeitig ist das qualitative Poolmanagement ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung der Mineralbrunnen.

...und die richtigen Mengen  

Die Nachfrage nach Mineralwasser und Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränken unterliegt saisonalen Schwankungen. Beispielsweise steigen an heißen Sommertagen der Durst und damit die Nachfrage sprunghaft an. Hier ist es Aufgabe der GDB, schnell neue Flaschen und Kästen zu liefern, damit immer genügend Leergut zur Abfüllung bereit steht. Die GDB führt auch eine Leergutbörse für ihre Mitglieder. Hat ein Mineralbrunnen beispielsweise mehr Kästen, als er aktuell braucht, kann er diese anderen Mineralbrunnen in einem Online-System anbieten.